STARTSEITE English Kontakt Sitemap Impressum INTRANET
Link zur MPE Hauptseite

Link zur Max-Planck-Gesellschaft

  Max-Planck-Institut
  für extraterrestrische Physik

 

Aktuelles
Verweis MPE
Verweis Institut
Verweis Aktuelles
Verweis Forschung
Verweis Projekte
Verweis Kollaborationen
Verweis IMPRS - Astro
Verweis Öffentlichkeits-
arbeit
Verweis Veröffentlichungen
Verweis Links
 
Verweis Astronomy
Resources
  VerweisMPE   VerweisAktuelles   Zeiger20090316
MPE: Aktuelles vom 16. März 2009


Bildung von S0 Galaxien in Gruppen ebenso häufig wie in Galaxienhaufen



S0 Galaxie

Bild: MPE


Dave Wilman, Astrophysiker am MPE, hat neue Erkenntnisse über die Bildung einer bestimmten Kategorie von Galaxien, der so genannten S0 Galaxien, gewonnen, die Auswirkungen auf die Untersuchung von Galaxien im Allgemeinen haben.

S0 Galaxien existieren demnach ebenso häufig in kleinen Gruppen wie in Galaxienhaufen. Sie bilden sich häufig zunächst in Gruppen, die später zu größeren Haufen zusammenfallen. Das bedeutet zugleich, dass sie auf eine andere Art und Weise entstehen als die Forscher bisher dachten. In Galaxienhaufen zieht das dichte Intraclustermedium das Gas von den einzelnen Galaxien ab, während in Gruppen Interaktionen zwischen Galaxien eine wichtigere Rolle spielen. Wenn man die Galaxienbildung insgesamt betrachtet, sind Gruppen die wesentlich häufigere Umgebung für die Galaxienbildung als Galaxienhaufen: Etwa 10-mal so viele Galaxien bilden sich in Gruppen wie in Haufen. Typische Prozesse in Gruppen wie etwa die Unterdrückung der Sternbildung während der Bildung von S0 Galaxien spielen deshalb im Universum eine viel größere Rolle als Prozesse in Galaxienhaufen.

Die Ergebnisse, die ursprünglich im Februar im Astrophysical Journal (ApJ) veröffentlicht wurden, wurden von den Herausgebern der Fachzeitschrift Nature als "Forschungshighlight" eingestuft und bei Nature in Form einer Zusammenfassung separat publiziert.

Originalarbeit in ApJ :   external link ApJ 692, Issue 1, pp. 298-308 (2009) (in englischer Sprache)

Nature Research Highlight :   external linkVol 458, 5. März 2009 (in englischer Sprache)

Weitere Informationen erhalten Sie von:

D. WilmanDr. Dave Wilman
Abt.: Optische und Interpretative Astronomie
Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik
Tel.: +49 89 30000-3117
E-Mail: dwilman@mpe.mpg.de


  ToP zum Seitenanfang Letzte Änderung: 2010-04-01 durch linkH. Steinle
Ansprechpartnerin: linkM. Clerico
Valid HTML 4.01!