Ecke Ecke
GBM logo
Logo

Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik

- Hochenergie-Astrophysik -

Projekt:  Fermi Gamma-ray Burst Monitor (GBM)

 

  VerweisMPE   VerweisHochenergie-Astrophysik   VerweisProjekte   VerweisFermi   VerweisGBM   ZeigerInstrument

Projekt GBM

Aktuelles und
Meilensteine

Instrument

Mitarbeiter

Dokumente und
Veröffentlichungen

Links


Interna
(eingeschränkter Zugang)


Suche

Impressum

Verweis English version

Instrument



Der GBM Detektor besteht aus zwölf einzelnen NaJ Detektoren die in Gruppen von je drei Detektoren an den Kanten des Fermi Satelliten montiert sind. Die beiden BGO-Detektoren sind auf zwei gegenüberliegenden Seiten des Satelliten montiert.

Die NaJ Detektoren decken den Energiebereich von 10 keV bis 1 MeV ab und die BGO Detektoren den Bereich von 150 keV bis ∼30 MeV.

NaJ Detektor
NaJ Detektor
BGO Detektor
BGO Detektor
Links und rechts die Photomultiplier (goldfarben), in der Mitte der schwarz umhüllte BGO Kristall
 
Anordnung der Detektoren
Anordnung der GBM Detektoren an der
Außenseite der Fermi Struktur
GBM am Satelliten montiert
GBM am Satelliten montiert.
(Ansicht ähnlich der Zeichnung links; Bild: Ben Cooper)


Valid HTML 4.01! Letzte Änderung: 2010-03-11 durch   linkH. Steinle
Ansprechpartner:   linkJ. Greiner
up © Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik